user_mobilelogo

Call for Papers

für das ESWTR Jahrbuch 2023

Confronting Gender Polarity and Nationalism

 

Für das ESWTR-Jahrbuch 2023 laden wir Autor*innen ein, Beiträge zum Thema der ESWTR-Konferenz 2022 in Oslo einzureichen:
Europa erlebt derzeit ein Wiederaufleben polarisierender Diskurse. Ideologien, die diese Diskurse anheizen, beziehen sich für ihre Legitimierung oft auf antimoderne christliche oder neo-pagane Glaubenstraditionen und so verbinden sich Religion mit rechtspopulistischen Bewegungen, die an Zulauf gewinnen. Zentral für diese Bewegungen ist eine neue Akzeptanz polarisierender und rassistischer Genderdiskurse. Eine männliche Vormachtstellung und eine patriarchale Familie werden als für Kirche und Nation fundamental zurückgefordert. Dabei geraten die Rechte von Frauen, queeren und nicht-weißen Menschen erneut unter Druck. In jenen gesellschaftlichen Kreisen hat sich eine neue Analytik entwickelt, wo der Klimawandel geleugnet wird, (rechts-)populistische Verschwörungstheorien Akzeptanz finden, zivilgesellschaftliche Polaritäten gebilligt werden und Anti-Islamismus sowie Antisemitismus wieder aufleben. Der Wunsch nach einem neuen Kulturkampf reicht von den USA bis nach Osteuropa und der Krieg in der Ukraine warnt uns vor den Gefahren. Werden das grundlegende Einvernehmen von rechtsstaatlichen Gesellschaften und der Respekt der Menschenrechte in Frage gestellt werden, dann ist auch die Demokratie bedroht.
Für das Jahrbuch der ESWTR freuen wir uns über Beiträge, die sich mit diesen Fragestellungen aus allen Bereichen der Theologie und verwandter Disziplinen beschäftigen.

Die fertigen Beiträge sollen nicht mehr als 8000 Wörter umfassen und eine Zusammenfassung in der Sprache des Beitrags beinhalten. Die weiteren formalen Vorgaben für die Einreichung von Beiträgen finden Sie hier: https://www.eswtr.org/de/stylesheet. Artikel, die nicht diesen Vorgaben entsprechen, werden nicht in das peer-review-Verfahren aufgenommen.

Einreichschluss für die fertigen Artikel ist der 30. November 2022 an die folgende E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .