user_mobilelogo

NACHRUF AUF LUISE SCHOTTROFF

Am 8. Februar 2015 verstarb die feministische Theologin Prof. Dr. Dr. h.c. Luise Schottroff (geb. 11. April 1934).

Nachruf von Claudia Janssen

 

NACHRUF AUF Hannelore Erhart

Am 9. April 2013 starb Prof. Dr. Hannelore Erhart (geb. 1.Mai 1927). Feministische Theologin reformierten Bekenntnisses, Befreiungstheologin, Lehrende, in kritischer Solidarität Lebende.

Nachruf von Heike Köhler


NACHRUF AUF Benita Joswig

 

 

Am 2. Oktober 2012 ist die feministische und praktische Theologin Dr. Benita Joswig mit 47 Jahren gestorben. Auf der von ihr verfassten Todesanzeige steht:

Ein Stück Zimmer
Wo lassen wir uns nieder
Gottes Heimat überall

 

 

Nachruf von Bärbel Fünfsinn


NACHRUF AUF IRIS Müller

 

Am Sonntag, 30. Januar 2011, starb Dr. Iris Müller. Iris Müller war eine Pionierin bei der Entwicklung von Theologien und Ämtern, die die katholischen Frauen mit einschliessen. Sie war ein Teil der Bewegung von Katholischen Priesterinnen und wurde im Jahre 2002 zur Priesterin geweiht. Sie und Ihre Mitkämpferin Ida Raming sind Beispiele für den Kampf für die Rechte der Frauen in der katholischen Kirche und für den Kampf für eine bessere Welt - gegen alle Widerstände.

Möge sie ruhen in Frieden.

Nachruf von Ida Raming (englisch)


 

Nachruf auf Mary Daly

Mary Daly, Doktorin der Theologie und der Philosophie, durch ihr Buch „Kirche, Frau und Sexus" (The Church and the Second Sex 1968) eine Pionierin des radikalen Feminismus, ist nach zweijähriger Krankheit mit 81 Jahren gestorben.

Nachruf von Teresa Forcades i Vila


Nachruf auf Professorin Dr. Marcella Maria Althaus-Reid

Die Theologie hat am Freitag, den 20. Februar 2009, eine originelle Stimme verloren, als Professorin Marcella Althaus-Reid im Marie Curie-Hospiz in Edinburgh (Schottland) starb.

Marcella war geborene Argentiniern mit intensivem Engagement für die Befreiungstheologie. Sie studierte am ISEDET, der protestantischen theologischen Fakultät in Buenos Aires, und promovierte an der Universität von St. Andrews in Schottland. Sie hatte den Lehrstuhl für Kontextuelle Theologie an der School of Divinity der Universität Edingburgh inne. Ausserdem arbeitete sie mit verelendeten Gemeinschaften in Argentinien und Schottland.
Sie legte Wert darauf, dass Themen wie Körper und Sexualität mit anderen Befreiungsanliegen verwoben seien. Feministische und anstössige Engagements bestimmten ihr einzigartiges und wichtiges Werk. Sie war die Autorin der weithin geschätzten Bücher Indecent Theologie und The Queer God.

Nachruf von Prof Lisa Isherwood


Nachruf auf Professorin Dr. Kune Biezeveld

Am 7. September 2008 starb Kune Biezeveld, Professorin für theologische Frauenforschung an der Universität Leiden und langjähriges Mitglied der ESWTR, nach längerer Krankheit zuhause im Kreis ihrer Familie.

Nachruf von Prof. Dr. Angela Berlis


Nachruf auf Professorin Dr. Anne Jensen

Die Katholisch-Theologische Fakultät der Karl-Franzens Universität Graz trauert um O. Univ.-Prof. Dr. Anne Jensen, die Mittwoch, dem 13. August 2008, unerwartet verstorben ist.
Wir verlieren mit Anne Jensen eine feministische Theologin und Ökumenikerin, welche die deutschsprachige theologische Forschung der vergangenen Jahrzehnte wesentlich geprägt hat. Anne Jensen war Impulsgeberin für viele KollegInnen, die durch ihre Leistungen in Lehre und Forschung ermutigt worden sind, sich der wissenschaftlichen Theologie zuzuwenden.

Nachruf von Prof. Dr. Irmtraud Fischer, Graz


Nachruf auf Dr. Kornélia Buday

Am 21. Juli 2008 starb Dr. Kornelia Buday (geb. 1971) infolge einer Gehirnblutung. Nur wenige Wochen zuvor, am 5. Juli hatte sie ihren Sohn Buday Soma Vendel zur Welt gebracht. Mit Kornélia Budays Tod endet abrupt das Leben einer vielversprechenden Theologin und Religionswissenschaftlicherin, die sich in ihrem eigenen Land für Feministische Theologie eingesetzt und viel für die Verbindung zwischen Ost und West getan hat. Sie war engagiertes Mitglied der ungarischen Sektion der ESWTR und im Board und eine Organisatorin der ESWTR-Konferenz 2005 in Budapest.

Nachruf von Prof. Dr. Angela Berlis